More

    In weniger als 20 Minuten zum ersten Wertpapier-Sparplan!

    Geld verdienen und sparen reicht heute nicht mehr aus. Damit sich das Geld vermehrt, muss es auch angelegt werden. Gerade für junge Menschen bietet sich hier ein Sparplan auf den Weltaktienindex MSCI World an. Das beste Angebot hierfür hat der noch junge Broker Trade Republic *. In diesem Artikel erkläre ich Euch, wie Ihr in wenigen Minuten ein Depot eröffnet und den ersten Sparplan anlegt.

    bild

    Für Anleger, die gerne über das Smartphone ihre Geschäfte erledigen und dabei Gebühren sparen möchten, ist Trade Republic * genau das Richtige: Der günstige Broker funktioniert nur über das Smartphone. Dafür zahlen Anleger beim Kauf von Wertpapieren nur eine Pauschale von einem Euro pro Transaktion, Sparpläne auf ETFs sind sogar komplett kostenfrei. Ich selbst habe mir ein Konto eröffnet und ich bin begeistert: In nur 14 Minuten war, komplett ohne Papierkram, das Konto eröffnet, inklusive Video-ID. Die App ist sehr schlank gehalten und funktioniert, wie der gesamte Anmeldeprozess sehr intuitiv. Der Sparplan selbst war in weniger als einer Minute eingerichtet.

    Der Anmeldevorgang ist extrem simpel: Holt Euch über den Link die App. Beim ersten Öffnen der App verlangt diese von Euch Eure Mobilfunknummer und anschließend Eure Meldedaten.

    App runterladen, Mobilnummer und Daten angeben und in wenigen Minuten ist man angemeldet. Anschließend mit Video-ID identifizieren und schon kann der Sparplan eingerichtet werden.

    An Eure Mobilnummer bekommt Ihr einen Verifizierungs-Code mit der Bitte um Bestätigung der Telefonnummer und an Eure E-Mail eine Nachricht mit der Bitte um Bestätigung der E-Mail-Adresse. Anschließend noch schnell per Video-ID identifizieren und fertig ist die Kontoeröffnung.

    Noch schneller geht die Einrichtung des Sparplans. Drückt auf die Lupe und gebt „MSCI World“ ein, anschließend wählt Ihr den Core MSCI World, der nur eine jährliche Gebührenbelastung von 0,20 Prozent (wird im ETF schon verrechnet) hat. Wenn Ihr nach unten scrollt, seht Ihr auch die wesentlichen Daten. Nun wählt Ihr, ob der Sparplan zwei Mal im Monat, monatlich oder einmal im Quartal ausgeführt werden soll. Ich habe mich für monatlich entschieden.

    Auf der folgenden Seite könnt Ihr nun wählen, ob der Sparplan am Anfang des Monats, oder in der Monatsmitte ausgeführt werden soll. Ich habe mich für die Monatsmitte entschieden. Nun noch den Betrag eingeben, das Minimum liegt bei 25 €, und fertig erstellt ist der Sparplan.

    Ihr seht, es ist kein Hexenwerk. In weniger als 20 Minuten, ohne Kaufprovision, mit einer Gebührenbelastung von lediglich 0,20 Prozent pro Jahr und schon ab 25 Euro im Monat könnt Ihr investieren wie Profis. Depotgebühren oder Kontoführungsgebühren erhebt Trade Republic * nicht. Den Sparplan könnt Ihr jederzeit beenden oder verändern. Einzig beim Verkauf der ETFs fällt eine Fremdkostenpauschale von einmalig einem Euro an.

    bild

    Wie gezeigt, bietet Trade Republic * ein sensationell günstiges Angebot für den Vermögensaufbau mittels ETF-Sparplan. Günstiger und einfacher geht wohl kaum. Über Trade Republic * lassen sich auch Einzelaktien kaufen. Auch hier fällt pro Transaktion nur eine Fremdkostenpauschale von einem Euro an. Das Angebot des Aktienhandels ist allerdings nur attraktiv, wenn Ihr nur wenige Euro pro Aktie investieren wollt oder einfach mal den Aktienkauf ausprobieren möchtet. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Orders ausschließlich über die Lang & Schwarz Exchange gehen und dort die Spreads zwischen An- und Verkaufskursen teilweise sehr weit sind. Mehr dazu auch in meinem Beitrag „Günstiger Aktien kaufen durch clevere Wahl der Börse und der Orderzeit“.

    Für ETF-Sparpläne ist Trade Republic * allerdings meine absolute Nummer 1. Jetzt seid Ihr an der Reihe! Startet jetzt mit der Umsetzung!

    Wöchentlicher Newsletter
    Datenschutz

    Aktuelle Artikel

    Monatlich Dividenden kassieren – mit 200, 500 oder 1.000 Euro die Aktienbasics im Handumdrehen lernen

    Ob Wirtschaftsunterricht in der Schule oder Einsteigerbücher über Börse: Oftmals wird erst viel graue Theorie gelehrt, bevor es spannend wird. Für viele...

    Was ist ein Aktiensplit – Warum gibt es fast keine Aktiensplits mehr?

    Die Aktie von Amazon kostet rund 3.000 US-Dollar, die von Booking Holdings 1.800 US-Dollar und die der Google-Mutter Alphabet oder die von...

    Buchbesprechung: High Returns from Low Risk von Pim van Vliet

    "Das funktioniert nicht! Ich habe Finanzen studiert und mich genau mit dieser Thematik auseinandergesetzt. Das funktioniert nicht", so hat ein User auf...

    Börsentalk um Neun mit Antonie Klotz – Börsengänge in den USA, Infos aus dem Silicon Valley

    Bereits seit rund sechs Jahren lebt und arbeitet die ehemalige Bankerin und jetzige Finanzjournalistin Antonie Klotz mit ihrer Familie im Silicon Valley....

    Haftungsausschluss: Der Autor erstellt die Beiträge nach bestem Wissen und Gewissen, eine Richtigkeit der angegebenen Daten kann jedoch nicht garantiert werden. Es findet keinerlei Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung durch Finanzgeschichten.com, die HWPH AG oder Matthias Schmitt statt. Bei den Beiträgen handelt es sich um persönliche Erfahrungsberichte, Meinungen und Recherchen, die ausschließlich Informationszwecken dienen. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst Du nur nach eigenen Recherchen und nicht basierend auf den Informationsangeboten von Finanzgeschichten.com treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung der Informationen entstehen.
    Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet.

    Für Dich empfohlen

    Leave a reply

    Please enter your comment!
    Please enter your name here