More

    IPO: Börsengang der IONOS Group SE – lohnt es sich, die Aktie zu zeichnen?

    Vom 30. Januar 2023 bis voraussichtlich 7. Februar 2023 können Anleger Aktien des führenden europäischen Hosting-Dienstleisters und Anbieters von Cloud-Services und Cloud-Infrastruktur zeichnen. Doch lohnt sich die Zeichnung der Aktien der IONOS Group SE und bei welchem Broker hat man eine Chance auf Zuteilung?

    Mit Ausnahme des Börsengangs der Porsche AG im vergangenen Jahr, war es im letzten Jahr sehr ruhig mit Neuemissionen. Nun wagt sich mit der IONOS Group SE ein Technologiekonzern an die Börse. Die Aktien des Anbieters von Hosting-Dienstleistungen und Cloud-Services und Cloud-Infrastruktur befinden sich derzeit noch in den Händen von zwei Großaktionären: 75,1 Prozent der Anteile werden von der ebenfalls an der Börse notierten United Internet AG gehalten. Die übrigen 24,9 Prozent befinden sich im Besitz der WP XII Venture Holdings, einem mit Warburg Pincus verbundenen Unternehmen.

    comdirect Depot

    Die Wurzeln der IONOS Group SE liegen im 1988 gegründeten Hosting-Dienstleister 1&1 EDV-Marketing GmbH. Dieser ging im März 1998 als 1&1 Internet AG & Co. KGaA an die Börse, daraus entstand später die United Internet AG als Holdinggesellschaft. 2018 fusionierte 1&1 Internet mit dem Berliner IaaS-Anbieter ProfitBricks zusammen und firmierte fortan als 1&1 IONOS. 2020 kam dann der Fokus auf das Cloud-Geschäft und die Umfirmierung in IONOS Group SE. Heute verwaltet die Gesellschaft für acht Millionen Kunden auf mehr als 90.000 Servern in zehn eigenen Rechenzentren zwölf Millionen Domains und ist damit Europas größtes Hosting-Unternehmen.

    Die IONOS Group SE erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres 2022 einen Umsatz von 917,5 Millionen Euro. Gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres war dies ein Zuwachs von 18,9 Prozent. Das Konzernergebnis, das auf die Anteilseigener der IONOS Group SE entfiel, wuchs von 62,8 auf 74,5 Millionen Euro (im Gesamtjahr 2021 hat es bei 70,4 Millionen Euro gelegen, im Jahr davor bei 91,9 Millionen Euro). Die Wachstumsrate in den ersten neun Monaten war mit 18,6 Prozent leicht schwächer als beim Umsatz. Regional haben sich die Umsätze etwa je zur Hälfte auf Deutschland und das Ausland verteilt, wobei die USA mit einem Anteil von 22 Prozent der zweitwichtigste Markt war.

    Insgesamt gibt es 140 Millionen Aktien der IONOS Group SE. Von diesen Aktien kommen nun 21 Millionen Aktien, was 15 Prozent der Gesellschaft entspricht, an die Börse. Darüber hinaus besteht eine Mehrzuteilungsoption in Höhe von bis zu 3,15 Millionen Aktien. Beide Großaktionäre geben gleichmäßig Anteile ab, eine Kapitalerhöhung findet nicht statt. Damit fließt der IONOS Group SE kein frisches Geld zu. Eine Tatsache, die meiner Ansicht nach immer mit Vorsicht zu genießen ist. Die Altaktionäre wollen also Kasse machen.

    comdirect Depot

    Wie viel kostet nun eine Aktie der IONOS Group SE? Der Ausgabepreis wird im Rahmen einer Bookbuilding-Spanne festgelegt. Diese beträgt 18,50 bis 22,50 Euro [Update vom 06.02.2023: Die Spanne wurde auf 18,50 zu 19,50 Euro eingeengt, Update vom 07.02.2023: Der Emissionspreis wurde auf 18,50 Euro festgelegt. Mehr dazu bei EQS.] Hieraus errechnet sich eine gesamte Marktkapitalisierung der Gesellschaft von 2,59 bis 3,15 Milliarden Euro – das ist deutlich weniger als die teilweise in den letzten Monaten von „Insidern“ genannten Beträge von bis zu fünf Milliarden Euro. Aber selbst auf dem Niveau der Bookbuilding-Spanne finde ich die Bewertung noch recht ambitioniert.

    Lohnt es sich nun, die Aktien von IONOS zu zeichnen? Die Entscheidung mache ich in solchen Fällen meist von zwei Faktoren abhängig. Zum einen möchte ich einen Blick in den Emissionsprospekt werfen. Der Emissionsprospekt ist inzwischen online. Hier habe ich nichts Schwerwiegendes, das einer Zeichnung entgegenstehen würde, gefunden. Der zweite Faktor ist die Preisentwicklung im vorbörslichen Handel. In der Regel stellen Tradegate und Lang & Schwarz bereits vor dem Emissionstag An- und Verkaufskurse. Liegen diese über der Bookbuilding-Spanne, zeichne ich in der Hoffnung auf einen Zeichnungsgewinn (und verkaufe dann am ersten Tag). Die Risiken sind in der Regel überschaubar, da die Emissionsbanken es in den meisten Fällen nicht zulassen, dass die ersten Kurse unter dem Emissionspreis liegen. Von daher ein Spiel mit positivem Erwartungswert. Als Langfrist-Investment sehe ich IONOS nicht.

    comdirect Girokonto

    Wo kann man die Aktie der IONOS Group SE zeichnen? Noch sind mir keine Emissionsbanken bekannt. Sobald ich diese kenne, werde ich den Beitrag hier ergänzen. Die Zeichnung soll zwischen dem 30. Januar 2023 und dem 7. Februar 2023 möglich sein, kann aber auch immer vorzeitig beendet werden, wenn die Nachfrage entsprechend stark ist. Der erste Handel der IONOS Group SE-Aktie ist für den 8. Februar 2023 geplant. Die ISIN lautet DE000A3E00M1, die Wertpapierkennnummer WKN A3E00M.

    Wer bereits jetzt von einem erfolgreichen Börsengang profitieren möchte, kann sich natürlich die Aktie der Muttergesellschaft United Internet AG ansehen. Diese ist bereits im MDAX vertreten und ihr Wert wird zum Teil vom Abschneiden von IONOS beeinflusst. Wer allerdings die Chancen auf eine Zuteilung erhöhen möchte, der sollte bei möglichst vielen Brokern ein Depot unterhalten und am besten auch nicht nur einen Zeichnungsauftrag erteilen, sondern Stückeln. Möchtet Ihr beispielsweise 500 Aktien zeichnen, so dürfte es mehr Aussicht auf Zuteilung haben, wenn Ihr fünf Orders über 100 Aktien erteilt (je nach Broker sind zehn bis 20 Zeichnungsaufträge möglich), als wenn Ihr eine Order mit 500 Aktien aufgebt. Beim IPO von Porsche wurden beispielsweise alle Orders bis 30 Stück voll bedient und erst darüber rationiert. Gute Zuteilungen hatte ich zuletzt bei der Comdirect *, bei Consors * sowie beim Smartbroker * (wenn Ihr nur die Sternchen seht, bitte Adblocker ausschalten). Bei den Neo-Brokern könnt Ihr in der Regel nicht zeichnen.

    Inzwischen ist auch die Zeichnung möglich. Und wie oben vermutet, könnt Ihr bei der Comdirect, Consors und beim Smartbroker zeichnen, da die BNP Paribas und die Commerzbank im Konsortium sind. Bei der Deutschen Bank (maxblue *) sollte ebenfalls eine Zeichnung der IONOS-Aktien möglich sein.

    Wenn Ihr den Artikel mit aktualisierten Angaben zur Emission sowie Hinweise auf weitere Beiträge von mir erhalten wollt, tragt Euch hier unten für den Newsletter ein.

    Christian W. Röhl und Tobias Kramer gehen mit Ihrem Gast Pip Klöckner in Echtgeld-TV ebenfalls ausführlich auf das IPO der IONOS Group SE sein.

    lachendes Kind mit Vater und Mutter und Text

    Aufmacherbild: JanBaby via Pixabay.

    Wöchentlicher Newsletter
    Datenschutz

    Aktuelle Artikel

    Haftungsausschluss: Der Autor erstellt die Beiträge nach bestem Wissen und Gewissen, eine Richtigkeit der angegebenen Daten kann jedoch nicht garantiert werden. Es findet keinerlei Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung durch Finanzgeschichten.com, die HWPH AG oder Matthias Schmitt statt. Bei den Beiträgen handelt es sich um persönliche Erfahrungsberichte, Meinungen und Recherchen, die ausschließlich Informationszwecken dienen. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst Du nur nach eigenen Recherchen und nicht basierend auf den Informationsangeboten von Finanzgeschichten.com treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung der Informationen entstehen.
    Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet.

     Link zum Abilitato Club

    Für Dich empfohlen

    2 Comments

      • Danke für die Info. Gerade kam raus, dass die Spanne auf 18,50 bis 19,50 Euro und damit auf das untere Ende der bisherigen Spanne gesenkt worden ist.

    Leave a reply

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein