More

    Wie soll ich 90.000 Euro für die Rente anlegen?

    In unserer Facebook-Gruppe Aktien, Börse und Finanzen hat heute morgen ein Anleger gefragt, wie er fürs Alter vorsorgen soll. Nachfolgend seine Frage und meine Gedanken dazu.

    Ein anonymer User fragte: „Guten Morgen, ich (43) würde gerne 90.000 Euro anlegen für meine spätere Rentenzeit und im weiteren monatlich 200 Euro. Bisher liegt das Geld auf Tagesgeldkonten und es kommt wenig dabei rum. Bin was Anlegen angeht noch völlig unerfahren, würde aber gerne eher konservativ bleiben. Von Freunden höre ich immer ETF-Sparplan im DAX! Welchen DAX orientierten ETF-Sparplan würdet ihr mir empfehlen? Oder doch lieber erstmal 2-3 Prozent Zinsen fürs Festgeld mitnehmen? Immobilien kommen für mich nicht infrage. Ganz lieben Dank!“

    Privatfestgeld; Banner 970x250

    Der DAX deckt nur einen Bruchteil des investierbaren Universums ab. Auch wenn viele deutsche Firmen bereits stark international Geschäfte machen und der DAX damit nicht mehr so stark wie früher von der Entwicklung der deutschen Wirtschaft abhängig ist, so empfiehlt es sich doch eher, global zu investieren. Es gibt so viele herausragende Unternehmen weltweit, warum sollte man diese auslassen? Der MSCI ACWI IMI ist hingegen ein Index, der die Entwicklung von mehr als 9.000 Firmen, die zusammen 99 Prozent der weltweiten Marktkapitalisierung abdecken, widerspiegelt. Damit investierst Du in nahezu alle Firmen weltweit und bist sehr breit gestreut. Mehr dazu hier:
    https://finanzgeschichten.com/der-beste-welt-etf-im-check/

    Aber auch Indizes wie der MSCI World oder der FTSE All World oder der MSCI ACWI streuen extrem breit und sind gute Indizes, um langfristig breit gestreut in Aktien zu investieren.

    Wichtig ist zu verstehen, dass es an den Aktienmärkten immer zu Schwankungen kommt, und dass immer dann, wenn es länger mal hoch ging, alles Halleluja singt, und wenn es ein paar Monate runter geht, den Weltuntergang sieht. Es ist nicht leicht, sich dagegen zu stemmen und seinen Plan konsequent durchzuziehen. Nachfolgend ein Beitrag, der aufzeigt, dass mit zunehmendem Anlagehorizont in der Vergangenheit die Renditen pro Jahr auf rund acht Prozent zugesteuert sind:
    https://finanzgeschichten.com/boerse-versus-casino-sind-aktien-gluecksspiel/

    Und gleich noch ein Beitrag bezüglich Timing – kurz gesagt: Für die meisten funktioniert es nicht:
    https://finanzgeschichten.com/timing-beim-investieren-in-aktien-etfs-so-geht-es/

    Es gibt auch risikoarme Anlagen, die besser als Festgeld sind: Geldmarkt-ETFs.
    https://finanzgeschichten.com/sind-geldmarkt-etfs-besser-als-tagesgeld/

    Da Du offensichtlich noch keine Erfahrungen mit den Schwankungen des Aktienmarktes hast, würde ich langsam starten und zunächst zum Beispiel 10.000 Euro in den MSCI ACWI IMI stecken und 80.000 Euro in den Geldmarkt-ETF. Den Sparplan würde ich komplett auf den MSCI ACWI IMI laufen lassen. Je mehr Du Dich an die Schwankungen des Aktienmarktes gewöhnt hast, desto mehr würde ich in den MSCI ACWI IMI umschichten. Zum Beispiel alle drei Monate dann 3.000 oder 5.000 Euro. Einfach nach einem festen Plan zu einem fixen Tag im Monat. Also zum Beispiel am 20. Juni wieder 3.000 Euro investieren, am 18. September wieder 3.000 Euro, und das so lange, bis eine Mischung aus schwankenden ETFs (MSCI ACWI IMI) und recht sicheren Anlagen (Geldmarkt-ETFs) erreicht ist, mit der Du Dich wohl fühlst.

    Am Ende ist es wichtig, nicht die Rendite zu maximieren, sondern den Punkt nicht zu überschreiten, ab dem Du Dich nicht mehr wohl fühlt. Du musst Vertrauen in Deine Anlage haben und ruhig schlafen können. Und dann zählt:
    Sparplan durchziehen (auch in Zeiten, wenn alle Welt den Untergang sieht!)
    Breit gestreut anlegen (das tust Du mit den Produkten oben)
    Regelmäßig einzahlen

    Viel Erfolg dabei!

    Wenn Dir meine Beiträge gefallen, trage Dich jetzt in meinen wöchentlichen Newsletter ein um keinen weiteren Artikel und kein weiteres Video zu verpassen:


     Link zum Abilitato Club

    Aufmacherbild mit der KI von ChatGPT selbst erstellt.

    Wöchentlicher Newsletter
    Datenschutz

    Aktuelle Artikel

    Haftungsausschluss: Der Autor erstellt die Beiträge nach bestem Wissen und Gewissen, eine Richtigkeit der angegebenen Daten kann jedoch nicht garantiert werden. Es findet keinerlei Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung durch Finanzgeschichten.com, die HWPH AG oder Matthias Schmitt statt. Bei den Beiträgen handelt es sich um persönliche Erfahrungsberichte, Meinungen und Recherchen, die ausschließlich Informationszwecken dienen. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst Du nur nach eigenen Recherchen und nicht basierend auf den Informationsangeboten von Finanzgeschichten.com treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung der Informationen entstehen.
    Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet.

     Link zum Abilitato Club

    Für Dich empfohlen

    Leave a reply

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein