More

    Einfach und automatisiert mit Quirion anlegen

    Du möchtest endlich mit dem Investieren beginnen? Dann ist das Angebot von Quirion vielleicht etwas für Dich! Quirion investiert voll automatisiert in ein auf Deine Ziele und Risikoneigung angepasstes ETF-Portfolio [ursprüngerlicher Beitrag vom 16.04.2021, aktualisiert am 11.12.2021]

    Was ist Quirion?

    Quirion* ist einer der führenden Robo-Advisor in Deutschland und Testsieger im Robo-Advisor Test der Stiftung Warentest (8/2018 und 7/2021) sowie Empfehlung von Finanztip (4/2020). Damit erhältst Du bereits mit kleinen Investitionssummen Zugang zu professionell gemanagten Geldanlagen. In wenigen Schritten kannst Du Dich durch das Angebot klicken. Zunächst wählst Du, ob Du das Geld für Dich, Dich und Deinen Partner oder für Dein Kind anlegen möchtest. Im nächsten Schritt fragt Dich Quirion, wofür das Geld angelegt werden soll – Vermögensaufbau oder Altersvorsorge. In der Folge werden noch ein paar weitere Fragen gestellt, und entsprechend Deiner Bedürfnisse und Deiner Risikoneigung stellt Quirion* Dir dann ein kostengünstiges Portfolio aus ETFs (Indexfonds) zusammen. Wenn Du Deine Optionen ausgewählt hast, siehst Du auch, welche ETFs Quirion für Dich empfiehlt. Quirion nimmt auch mindestens ein Mal pro Jahr ein Rebalancing vor. Damit wird Deine ursprünglich mal angedachte Aufteilung wieder hergestellt. Zu Rebalancing habe ich bereits einmal einen Artikel verfasst. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass sich durch Rebalancing die Rendite um bis zu ein Prozent pro Jahr verbessern lässt. Falls Du im Laufe der Jahre die Anlagestrategie wechseln möchtest, so ist dies jederzeit kostenfrei möglich.

    Kann ich mich auch beraten lassen?

    Bei Quirion* hast Du unterschiedliche Möglichkeiten: Zum einen kannst Du ohne Mindestanlagesumme das „Portfolio ohne Berater“ wählen. Die günstigste Variante kommt hier auf 0,48 Prozent Verwaltungskosten pro Jahr (im ersten Jahr sind die ersten 10.000 Euro kostenfrei). Wenn Du die Option „Altersvorsorge“ oder „Nachhaltigkeit“ wählst, betragen die Verwaltungskosten 0,68 Prozent pro Jahr. Wenn Du Dich noch unsicher fühlst und Dich fragst, ob das alles überhaupt etwas für Dich ist, dann kannst Du die Option „Portfolio mit Berater“ wählen. Hier beträgt die Mindestanlage allerdings 20.000 Euro und die Verwaltungsgebühr 0,88 Prozent pro Jahr. Aber: Hier ist die persönliche Beratung in 13 Niederlassungen in ganz Deutschland mit enthalten! Und zwar handelt es sich dabei um echte Beratung! Denn Quirion setzt auf kostengünstige ETFs und erhält außer der Verwaltungsgebühr, die Du abhängig von Deinem Depotvolumen zahlst, keine sonstigen Vergütungen. Da Quirion von den Produktanbietern nichts erhält, können sie unabhängig beraten und haben keinen Druck, provisionsbasiert zu verkaufen.

    Kann ich auch nachhaltig anlegen?

    Quirion bietet auch die Möglichkeit, dass Dein Geld nur in nachhaltige ETFs angelegt wird. Normal beträgt hier die Mindestanlagesumme 5.000 Euro. Wenn Du allerdings einen Sparplan abschließt, kannst Du ohne Mindestanlagesumme bereits ab 50 Euro im Monat Dein Geld in nachhaltigen ETFs anlegen lassen. Du kannst den Aspekt Nachhaltigkeit entweder während der Beantwortung der Fragen zur Anlagestrategie oder am Ende in der Übersicht angeben.

    Wann und wie komme ich an mein Geld?

    Du kannst Deinen Sparplan jederzeit pausieren und die ETFs zu den jeweils aktuellen Kursen verkaufen. Damit bleibst Du immer flexibel und bist nicht wie bei anderen Produkten (Bausparer, Kapitallebensversicherung, etc.) ewig gebunden beziehungsweise hohen Ausstiegskosten ausgesetzt. Allerdings sind ETF-Sparpläne gerade auf lange Sicht ein hervorragendes Mittel, um Vermögen zu bilden. Je länger die Anlagedauer, desto wahrscheinlicher ist es, dass Du mit Deinen Anlagen einen ordentlichen Gewinn erzielst. Das habe ich bereits einmal in einem Artikel analysiert.

    Wer steht hinter Quirion?

    Die Quirion AG ist eine Tochter der Quirin Privatbank AG (zweiter Aktionär ist die Berliner Effekten AG, der auch Tradegate gehört). Die Quirin Privatbank AG wurde 2004 von Karl Matthäus Schmidt gegründet. Er ist für mich einer der innovativsten Köpfe der deutschen Finanzszene. Bereits 1994 gründete er mit Consors den ersten Discountbroker. 1999 hatte ich das Vergnügen, ihn auch persönlich zu interviewen. Mit der Quirin Privatbank AG gründete Karl Matthäus Schmidt 2004 dann den ersten deutschen Honorarberater und Ende 2013 mit Quirion den ersten deutschen Robo-Advisor.

    Wie kann ich starten?

    Klicke einfach auf den Link * hier. Viel Erfolg mit Deinem Investment!

    Wöchentlicher Newsletter
    Datenschutz

    Aktuelle Artikel

    Warum fallende Kurse gut für langfristige Investoren sind!

    Die Kurse fallen, die Stimmung bei den Anlegern ist schlecht. Die Korrektur sollte uns jedoch freuen. Auch wenn sie viele Anleger in...

    Poison Pill: Wie Twitter die Übernahme durch Elon Musk verhindern will

    Elon Musk, CEO von Tesla und reichster Mensch der Welt, hat ein 43 Milliarden US-Dollar schweres Übernahmeangebot für die Social Media Plattform...

    Die 10 besten Zitate von Warren Buffett erläutert

    Warren Buffett ist der erfolgreichste Investor aller Zeiten. Zeitweise war er sogar der reichste Mensch der Welt. Immer wieder bringt er uns...

    LivaNova – die neue Danaher? So schaue ich mir ein neues Unternehmen an!

    "Es lohnt sich als Danaher-Fan auch ein Blick auf LivaNova. CEO ist ein Ex-Danaher-Manager. Das Danaher Business System (DBS) wurde vor zwei...

    Haftungsausschluss: Der Autor erstellt die Beiträge nach bestem Wissen und Gewissen, eine Richtigkeit der angegebenen Daten kann jedoch nicht garantiert werden. Es findet keinerlei Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung durch Finanzgeschichten.com, die HWPH AG oder Matthias Schmitt statt. Bei den Beiträgen handelt es sich um persönliche Erfahrungsberichte, Meinungen und Recherchen, die ausschließlich Informationszwecken dienen. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst Du nur nach eigenen Recherchen und nicht basierend auf den Informationsangeboten von Finanzgeschichten.com treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung der Informationen entstehen.
    Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet.

    Für Dich empfohlen

    Leave a reply

    Please enter your comment!
    Please enter your name here