More

    ESG kurz erklärt

    Immer wieder taucht im Namen von ETFs oder Fonds die Abkürzung ESG auf. Ich erkläre Euch, was sich hinter dem Begriff verbirgt und welche Betrachtungsweisen es gibt.

    ETFs und Fonds haben teilweise sehr lange und teils auch kurios anmutende Namen. Dabei taucht immer wieder der Begriff ESG auf. ESG steht für Environment, Social, Governance. Was verbirgt sich nun hinter diesen drei Begriffen:

    Environment = Umwelt: Hier geht es um die ökologischen Aspekte wie beispielsweise den Umgang mit erneuerbaren Energien, den CO2-Fußabdruck, den eine Firma hinterlässt, den Wasserverbrauch oder andere Umweltaspekte.

    Social = Soziales: Welche sozialen Auswirkungen hat das Unternehmen auf Mitarbeiter, Kunden sowie die Gesellschaft als Ganzes. Darunter fallen Aspekte wie Arbeitsbedingungen, Menschenrechte, Vielfalt und Inklusion sowie soziale Verantwortung.

    Tagesgeld

    Governance = Grundsätze der Unternehmensführung: Das dürfte der Begriff sein, der den wengisten etwas sagt. Governance meint die Art und Weise wie eine Firma geführt und kontrolliert wird. Wie transparent ist ein Unternehmen? Wie ist die Struktur der Unternehmensleitung und welche ethischen Grundsätze gelten im Unternehmen.

    Es gibt spezielle Rating-Agenturen, welche Unternehmen hinsichtlich der ESG-Kriterien einstufen. Fondsgesellschaften greifen dann beispielsweise auf die Dienste dieser Agenturen zurück. Zudem gibt es unterschiedliche Wege, wie das ESG-Rating in die Bewertung einfließt:

    Absolute ESG-Bewertung: Hier werden vor allem die tatsächlichen Praktiken und Leistungen bewertet und zwar unabhängig von anderen Unternehmen. Das führt dann dazu, dass ein Softwarehersteller mit Sicherheit ein besseres Rating hat als ein Stahl- oder Zementkonzern.

    Relatives ESG-Rating: Das Unternehmen wird nicht absolut gesehen, sondern mit anderen Firmen seiner Branche verglichen. Also wer ist beispielsweise der Zementhersteller, der die ESG-Kriterien am besten erfüllt. Wer strengt sich also unter gleichen Umständen am meisten an beziehungsweise erreicht das meiste.

    Fortschritte beim ESG-Rating: Bei dieser Betrachtung wird angeschaut, wie sich das ESG-Rating im Laufe der Zeit verändert. Es wird nur ein Unternehmen betrachtet und der Fortschritt innerhalb dieses Unternehmens bewertet.

    Tagesgeld
    Wöchentlicher Newsletter
    Datenschutz

    Aktuelle Artikel

    Haftungsausschluss: Der Autor erstellt die Beiträge nach bestem Wissen und Gewissen, eine Richtigkeit der angegebenen Daten kann jedoch nicht garantiert werden. Es findet keinerlei Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung durch Finanzgeschichten.com, die HWPH AG oder Matthias Schmitt statt. Bei den Beiträgen handelt es sich um persönliche Erfahrungsberichte, Meinungen und Recherchen, die ausschließlich Informationszwecken dienen. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Deine Investitionsentscheidungen darfst Du nur nach eigenen Recherchen und nicht basierend auf den Informationsangeboten von Finanzgeschichten.com treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die aus der Verwendung der Informationen entstehen.
    Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet.

    Für Dich empfohlen

    Leave a reply

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein